Impulswerkstatt: Der Drahtzaun

Der Drahtzaun als Zeichen einer Grenze.

Grenzen setzen: Den Dingen, die hinter dem Zaun nicht erwünscht sind.

Ist das Dasein und Sosein hinter der Grenze für Manches und Manchen nicht erlaubt.

Erlaubnis holte sich das Gras nicht, es nahm sich einfach die Freiheit.

Frei zu sein und das zu tun, was es für richtig hält.

Halt findend und der Grenze trotzend.

Dieser Text entstand durch die Bildanregung der Impulswerkstatt von Myriade und Frau Flumsel. Mit ihren eingestellten Bildern regen sie die Besucher ihres Bloges an, kreative Texte zu erstellen. Vielen Dank hierfür!

11 Gedanken zu “Impulswerkstatt: Der Drahtzaun

  1. Pingback: Impulswerkstatt – November- Zusammenfassung | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s