Impulswerkstatt: Ein Menü

Meine Nachbarin kam mit ihrer knappen

Rente gerade so über die Runden. Deshalb

nahm sie auch dankbar die Obst- und Gemüsekiste

eines Bekannten an. Aus dem darin

Vorgefundenen kochte sie ein bodenständiges

Menü aus drei Gängen, zu dem sie mich einlud.

Als Vorspeise legte sie eine Kürbissuppe fest. Ich

meinte noch ein paar andere Gemüsesorten heraus

zu schmecken.

Der Hauptgang bestand aus „Reiberdotsch“ (auf

hochdeutsch: Kartoffelpuffer) mit Apfelkompott. Sehr lecker.

Die Nachspeise hingegen war ein Rüblikuchen, in den ich

mich am liebsten „hineingelegt“ hätte. Dazu servierte meine

Nachbarin einen guten, starken Kaffee.

Ein Drei-Gänge-Menü im Vier-Sterne-Restaurant hätte mir nicht

besser schmecken können.

Dieser Text entstand durch eine Bildanregung der Impulswerkstatt von Myriade. Mit ihren eingestellten Bildern regt sie die Besucher ihres Bloges an, kreative Texte zu erstellen. Vielen Dank hierfür!

4 Gedanken zu “Impulswerkstatt: Ein Menü

  1. Pingback: Impulswerkstatt – März Zwischenstand – MYRIADE – La parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  2. Pingback: Impulswerkstatt März – Zusammenfassung – MYRIADE – La parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s